wave

Entwicklung
und
Umsetzung

Vorschau auf die weitere
Entwicklung und Umsetzung

Großen Raum in der Fortentwicklung des IGM-Campus Projektes wird – neben dem Gesundheitstourismus – die Arbeit mit Unternehmen, Betrieben, Behörden und Kommunen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und des betrieblichen Gesundheitsmanagements einnehmen.
Die jüngsten Gesetzesänderungen im Arbeitsschutz vom Herbst 2013 fordern von den Unternehmen, egal welcher Größe, dass dem Erkennen und der Prävention von physischen und vor allem psychischen Belastungen ein hoher Stellenwert eingeräumt wird.
Die Analyse der Ursachen und Umstände, die zu Belastungen führen, sind bereits wesentlicher Bestandteil der individuellen Arbeit im IGM-Campus Projekt. Ein eigener Arbeitsbereich des

Kompetenzzentrums für Komplementärmedizin und Naturheilkunde (KoKoNat) beschäftigt sich mit der Umsetzung der betrieblichen Anforderungen wie zum Beispiel der Entwicklung einer Kennzahlensystematik zur Analyse von Gefährdungen und Belastungen. Darüber hinaus werden methodisch-didaktische Ansätze zur gezielten Veränderung von Führungs- und Unternehmenskultur entwickelt und erprobt. Das Identifizieren von gesundheitlichen Risiken und der anschließende Einsatz gezielter Interventionen erfordert eine hohe interdisziplinäre Kompetenz und Organisation, wie sie in den qualitätsgesicherten Kurorten des IGM-Campus Projektes aufgebaut ist.
Die Kurorte entwickeln sich zu Kompetenzzentren für die Belange der betrieblichen Gesundheitsarbeit.

Wie Belastungen und Risiken sichtbar werden

Die große Chance, Gesundheit zu erhalten, liegt in der Vermeidung von körperlichen, psychischen und sozialen Überbelastungen. Das von Univ.-Prof. Dr. Dieter Melchart entwickelte wissenschaftliche Portal macht Risiken (Belastungen), aber auch Schutzfaktoren sichtbar.
Darauf bauen die Empfehlungen für passgenaue Maßnahmen auf, die ein Unternehmen oder Betrieb zur Verbesserung der Arbeits- und Leistungsfähigkeit umsetzen sollte.

Ablauf der Lebensstilprogramme Kurzvorstellung IGM-Campus